Partner 1 - GDH Portal

GDH Portal
Direkt zum Seiteninhalt

Partner 1

Partner
  Prof. Dr. Michael Tsokos
Michael Tsokos ist ein deutscher renommierter Rechtsmediziner und Professor an der Charite` Berlin.
Geehrt wurde Michael Tsokos u. a. mit dem Bambi.
Er ist Bestseller Autor von zahlreichen Büchern und ist auch im Fernsehen ein gefragter Gesprächspartner.
Durch das 2014 erschienene Buch,  Deutschland misshandelt seine Kinder, in Kooperation mit Dr. Saskia Guddat ( heute Saskia Etzold ) erlangte Michael Tsokos großes Aufsehen.
Dieses Buch wurde zum Bestseller und änderte auch etwas die politische Ansicht der Verantwortlichen.
Seine Bücher können Sie hier finden.
  Elfie Haupt
Beim Aufräumen des Dachbodens entdeckte die Autorin einen alten Silberkoffer der verstorbenen Schwiegereltern.
Was es damit auf sich hatte und was Elfie Haupt erlebte, als es gelang ihn zu öffnen, dieses Geheimnis wird im Buch gelüftet.
Eine wahre Geschichte, die man nicht einfach wieder in einer Schublade verschwinden lässt..........
Das Buch können Sie hier erwerben.
Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, kann sich hier informieren.
  Dr. med. Ralf Kownatzki
Dr. Kownatzki ist praktizierender Kinder - und Jugendarzt in Duisburg.
In seiner Tätigkeit als Oberarzt in einer Duisburger Kinderklinik wurde er immer wieder mit den vielfachen Formen der Kindesmisshandlung konfrontiert.
Zusammen mit Heinz Sprenger gründete er das Netzwerk Riskid. Ein Informationssystem für Ärzte.
2009 wurden Dr. Kownatzki und Heinz Sprenger für ihr gemeinsames Engagement mit dem Verdienstorden des BDK, dem Bul le mèrite ausgezeichnet.
  Dr. med Saskia Etzold
Dr. Saskia Etzold ist Leiterin der Gewalt Schutzambulanz Charite`Berlin.
Sie setzt sich ein für Kinder und Frauen die unter Gewalt leiden, macht sich Stark für Minderheiten.
Frau Dr. Etzold ist ebenfalls Bestseller  - Autorin und hat mit Prof. Dr. Michael Tsokos das Buch, Deutschland misshandelt seine Kinder geschrieben.
Aber auch andere Bestseller stammen aus ihrer Hand, wie " Der weiße Hai im dem Weltraum"  oder die Finanzkrise -  Eine tragische Komödie.
  Heinz Sprenger,  † 28. März 1953, t 08.April 2019
Der wahre " Schimanski "
Er war Leiter des Kommisariats für Gewaltdelikte in Duisburg. Eine Serie von Kindermorden im Jahre 2005 gab den Anstoß warum Heinz Sprenger mit seinem Freund Dr. Kownatzki das Frühwarnsystem Riskid gründete.
Er wurde 2009 mit dem Verdienstorden des BDK, dem Bul le mèrite ausgezeichnet.
Viel zu früh hat er uns verlassen, seinen Einsatz für die schwächsten in unserer Gesellschaft werden immer in Erinnerung bleiben.
Kurz vor seinem Ableben veröffentlichte er sein erstes Buch " KinderLos ".

Frühwarnsystem im Medizinbereich zur Prävention von Kindesmisshandlung.
RISKID ist ein dateibasiertes elektronisches Informationssystem für  Ärzte. Beim RISKID Informationssystem wird die innerärztliche  Information auf eine „virtuelle“ Großpraxis mit vielen Ärzten  ausgedehnt.
Unter dem Schirm der ärztlichen Schweigepflicht wird es Ärzten  ermöglicht, sich gegenseitig über Befunde und Diagnosen zu informieren.  Voraussetzung für diesen Informationsaustausch ist, dass Ärzte zuvor das  Anmeldeverfahren bei RISKID durchlaufen haben und zugelassen sind.
Riskid wurde gegründet von Dr. med. Ralf Kownatzki und Heinz Sprenger.
©by gdhportal.com
GDH Portal

Zurück zum Seiteninhalt