Dr. Ralf Kownatzki Dr. Kownatzki ist praktizierender Kinder-und Jugendarzt in Duisburg. In seiner Tätigkeit als Oberarzt in einer Duisburger Kinderklinik wurde er immer wieder mit den vielfachen Formen der Kindesmisskandlung konfrontiert. Zusammen mit Heinz Sprenger gründete er das Netzwerk  Riskid Ein Informationssystem für Ärzte. 2009 wurden Dr. Kownatzki und Heinz Sprenger ür ihr Engagement mit dem Verdienstorden des BDK, dem „Bul-le-merite“ ausgezeichnet. Heinz Sprenger (*28.März 1953; t 8. April 2019). “ Der wahre Schimanki” Er war Leiter des Kommisariats für Gewaltdelikte in Duisburg. Eine Serie an Kindermorden im Jahre 2005 gab den Anstoß warum Heinz Sprenger mit seinem Freund Dr. Kownatzki das Frühwarnsystem Riskid gründete. Auch er wurde 2009 mit dem Verdienstorden des BDK, dem „Bul-le-merite“ ausgezeichnet. Viel zu früh hat er uns verlassen, seinen Einsatz für die Schwächsten unserer Gesellschaft werden wir immer in Erinnerung behalten. Sein Buch KinderLos können Sie hier kaufen “Lieber bairisch sterben – als in des Kaisers Unfug verderben!” Wir befinden  uns im 18. Jahrhundert, Jahresbeginn 1706… eisig ist der Winter. Die Bevölkerung wird mit aller Macht von der kaiserlichen Besatzung unterdrückt.  Auch das Umland bis hin zu Sendling bei München war von Hungernot, Vergewaltigung der Frauen und unsagbaren Leid betroffen. Die Aidenbacher Männer mussten in den Krieg ziehen. Bei den Bauern beginnt der Aufstand. Mit der Parole “Lieber bairisch sterben – als in des Kaisers Unfug verderben!”, ziehen diese mit Ihren Flinten los. In diesem Kampf verlieren 4000 Menschen ihr Leben. Das Historische Freilichtspiel findet alle zwei Jahre statt, es greift die Stimmung dieser Zeit auf,vom  Anfang bis zum bitteren Ende. Weitere Informationen finden Sie hier Heinz Sprenger † Aidenbacher Lichtspiele